Tipp der Woche – Ronda

Ohne Zweifel, die perfekte Stadt für das Eintauchen in die spanische Kultur.

Es ist nicht nur ihre Größe (40.000 Einwohner), ihr ausgezeichnetes Klima oder die Tatsache, in einer strategischen natürlichen Enklave von grünen Landschaften umgeben zu sein: es ist die Freundlichkeit ihrer Menschen, kleine lokale Unternehmen und authentische Traditionen, die diese Stadt zum idealen Ort machen, um in die spanische Kultur einzutauchen und Andalusien und seine Leute besser kennen zulernen.

Und ja: es gibt keinen Zweifel daran, dass es historisch nichts an anderen spanischen Städten zu beneiden gibt. Das letzte Glied der weißen Dörfer; Römer, Araber und Christen die durch Ronda kamen, sodass es von einem reichen kulturellen Erbe genährt wird, welches es zu eine der repräsentativsten Städte der spanischen Geschichte und Kultur macht. „Ohne Zweifel ist Ronda die authentischste Repräsentation dessen, was jeder Reisende als Andalusien, die Sitten, die Kultur und seine Menschen kennt.“ – sagt Alex Montesinos, Direktor für Tourismus in Entrelenguas und offizieller Tourguide von Andalusien.

Fast jeder wird es, was zum Wahrzeichen der Stadt geworden ist, kennen: die Puente Nuevo des achtzehnten Jahrhunderts, die die beiden Stadtteile mit einer tiefen Schlucht über 100 Meter hoch verbindet. Im neuen Teil finden wir eine mehr städtische Atmosphäre, mit den wichtigsten Geschäften und mehr frequentierten Bars. Der alte Teil ist jedoch eher eine ruhige Fußgängerzone mit schönen, unerwarteten Ecken, Winkeln und Geschäften.

In der Nachbarschaft San Francisco, mit Blick auf die Landschaft und fast unmittelbare Ausgang zu den wichtigsten Gassen, die uns ins Tal führen, liegt Entrelenguas: „Wir suchten ein anderes und originelles Gebäude und nicht eine Akademie, wir wollten uns vom touristischen Zentrum der Stadt entfernen, aber gleichzeitig sind es nur wenige Schritte von den wichtigsten Sehenswürdigkeiten entfernt, ein Viertel mit Tradition und Authentizität.“, sagt Mar Rodríguez, akademische Direktorin des Zentrums. Darüber hinaus fährt sie fort: „Wir wollten eine vertraute und familiäre Umgebung und das Barrio San Francisco erfüllt alle diese Anforderungen.“

Familien, die Teil des Gastfamilie-Programms sind, sind nur wenige Meter vom Platz entfernt, der dem Viertel seinen Namen mit seinen lokalen Geschäften und Bars gibt und von fröhlichen Passanten frequentiert wird, die ihre Kinder von der Schule abholen. Oder genießen Sie einfach die unglaublichen Sommernächte auf dem Platz im Barrio San Francisco. Das Gebiet rund um die Sprachschule Entrelenguas ist eine sichere und vertraute Gegend und schenkt jedem, der hier tage-, wochen- oder monatelang mit dem andalusischen Geist wohnen und sich von der Hektik abschalten möchte, einen Moment. Dafür sind Ferien da und Sie lernen besser je mehr sie eins werden mit der spanischen Kultur und Sprache. Das ist sicher!


Fragen Sie uns zu ihrem Sprachkurs / Gruppenanbebot für Ronda!