Sprachschulen und Sprachreisen – Welche Unterkunft eignet sich für welche Vorlieben?

 

Eine Sprachschule sollte grundsätzlich verschiedene Unterkunftsarten anbieten, wie beispielsweise Gastfamilien oder Privat- bzw. WG-Apartments,  und ggf. umliegende Hotels um unterschiedliche Bedürfnisse der Kunden abdecken zu können.

Leben in einer Gastfamilie

Eine Gastfamilie eignet sich vor allem für Sprachschüler, die einen tiefen Einblick in die einheimische Kultur erhalten und miterleben können. Dies ist eine gute Gelegenheit abends am Esstisch das im Sprachkurs Gelernte zu praktizieren. Allerdings sollte man nicht vergessen, dass Gastfamilien oftmals über einen „geregelten Tagesablauf“ verfügen, welcher zum Beispiel feste Essenszeiten beinhaltet.

Privatunterkunft oder Wohngemeinschaften

Wer sich keinen Regeln unterwerfen will, ist in einer Wohngemeinschaft besser aufgehoben. Denn dort bewohnen die Sprachschüler wahlweise alleine oder zusammen Apartments und können sich ihren Tagesablauf selbst einteilen. Diese Art der Unterkunft ist perfekt für Leute, die möglichst viele internationale Kontakte knüpfen möchten.

Hotels

Wer gerne etwas mehr Luxus möchte kann natürlich auch die Variante eines Hotels wählen. Jede Sprachschule kann sicherlich umliegende Hotels empfehlen. Falls nicht, einfach bei Schoolsensations nachfragen.


Weitere Artikel:

Welche Reiseziele bieten sich an?
Wie helfen sie dabei, die Karrierechancen zu verbessern?

www.sprachkurse-im-ausland.com